Fachbewilligung für Allg. Schädlingsbekämpfung nach ChemRRV / VFB-S Pilzbekämpfung Es gibt verschiedene holzzerstörende Pilze, welche Schäden an Gebäuden verursachen können. Der unerfreulichste dieser Gattung ist wohl der sogenannte “echte Hausschwamm” (Serpula lacrimans). Durch seine Eigenschaften befällt und zerstört er Holz, durchwächst Mauern und Böden und erreicht mit Hilfe seiner Pilzstränge selbst die oberen Stockwerke. Seine typische Struktur ist leicht erkennbar: fladenförmige, oft sehr grosse Fruchtkörper mit rostbrauner Mitte und weissem, wulstigem Rand, dicke graue Mycelstränge sowie rostbraunes Sporenpulver, welches Boden und Gegenstände mit einem braunen Belag überziehen. Bei günstigen Entwicklungsbedingungen (Feuchtigkeit, Temperatur) kann der Hausschwamm innert kurzer Zeit ein grosses Ausmass annehmen. Seine Verbreitung wird oft durch Einschleppen von befallenem Brennholz oder auch durch Schuhwerk gefördert. Eine Sanierung von Hausschwammbefall sollte grundsätzlich fachgerecht und kompetent ausgeführt werden. echter Hausschwamm (Fruchtkörper)